Logo Universitat Bremen
Seitenpfad:

Umweltpreis für Antje Boetius

23.08.2018
Antje Boetius wird von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt mit dem Umweltpreis ausgezeichnet. Foto: Alfred-Wegener-Institut / Kerstin Rolfes
Antje Boetius wird von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt mit dem Umweltpreis ausgezeichnet. Foto: Alfred-Wegener-Institut / Kerstin Rolfes

Antje Boetius, stellvertretende Sprecherin des Exzellenzclusters „Der Ozean im System Erde“ am MARUM und Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), bekommt den Deutschen Umweltpreis 2018. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) würdigt die Meeres- und Polarforscherin für ihre wissenschaftlichen Leistungen in der Tiefsee- und Polarforschung, die laut DBU entscheidend zum Verständnis des weltweiten Klimageschehens und der Lebensvielfalt beitragen. Boetius teilt sich den mit insgesamt 500.000 Euro dotierten Preis mit einem interdisziplinären Abwasser-Expertenteam aus Leipzig. Der Preis wird im Oktober von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übergeben.