Logo Universitat Bremen
 
Seitenpfad:  

MARUM – Dem Meer auf den Grund gehen!

Algen-Zucker als Ballaststoff im Ozean

MARUM-Wissenschaftler erhält Heisenberg-Professur am Fachbereich Biologie/Chemie. Neue Arbeitsgruppe erforscht Ballaststoffe in marinen Stoffkreisläufen.

+

Mikroben überleben von Nebenprodukten radioaktiver Prozesse

Studie in Nature Communications: MARUM-Forschende untersuchen Anteil der Wasser-Radiolyse am Leben in der tiefen Biosphäre.

+

„Problem des fehlenden Eises“ gelöst

Rechenmodelle konnten die Höhe des Meeresspiegels und die Dicke der Gletscher für die letzten Eiszeiten nicht miteinander in Einklang bringen - bis jetzt.

+

Algenpartikel widerstehen Bakterien

Ein in Algen enthaltener Zucker widersteht dem mikrobiellen Abbau und könnte so deutlich mehr Kohlenstoff in die Tiefsee transportieren als bisher angenommen.

+

SLATE-Vortragsreihe

Im Rahmen des internationalen Trainingsnetzwerks SLATE stellen Mitglieder und Gäste alle zwei Wochen ihre aktuellen Forschungsthemen vor.

+

Forschungsseminar

Beim Forschungsseminar präsentieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre neuen Forschungsthemen und innovativen Forschungsansätze.

+

Termine

via Zoom, 8. März 2021, 13:15

What’s the time? Using cosmogenic radionuclides to test and improve chronologies in paleoclimatology

MARUM Forschungsseminar

Dr. Florian Adolphi

+
via Zoom, 22. März 2021, 13:15

The other side of sea level change: An evolutionary giant in peril

MARUM Forschungsseminar

Dr. Matthias Prange

+
MARUM I, Raum 2070, 17. Mai 2021, 13:15

What con­trols fast ver­sus slow slip in sub­duc­tion mar­gins? Les­sons from the Hi­kur­an­gi mar­gin, New Ze­a­land

MARUM Forschungsseminar

Dr. Åke Fa­gereng

+

Expedition SO273 "Marion Rise"

Das hier gezeigte Videomaterial wurde mit dem ROV MARUM-QUEST im Indischen Ozean während der Expedition SO273 "Marion Rise" aufgenommen.

Das Projekt "Marion Rise" ist eine internationale Kooperation zwischen Deutschland, den USA und China. Die Expedition wurde durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (Deutschland) und die National Science Foundation (USA) finanziert.

Die Expedition SO273 wurde nach 10 Tagen Stationsarbeit wegen der COVID-19-Pandemie abgebrochen.