Logo Universitat Bremen
Sorry, this page is not available in English.
Page path:

Kooperation zwischen der Oberschule am Waller Ring und dem MARUM UNISchullabor

Kooperation mit der Oberschule am Waller Ring

Seit September 2012 besteht eine Kooperation mit der Oberschule am Waller Ring.
Am 18. und 19. Oktober 2012 nahmen vier SchülerInnen und eine Lehrkraft an der Konferenz "Zukunftsprojekt Erde" in Berlin teil. Dort entstand ein Tagebuch über den Besuch, die Eindrücken und die gewonnenen Erkenntnisse der Beteiligten.
Seit Oktober 2012 arbeiten zwei Schülerinnen im Rahmen ihrer "Jugend forscht"-Teilnahme im Schullabor. Bei ihren regelmäßigen Besuchen werden sie mit Arbeitsplätzen, Material und fachlicher Hilfe unterstützt.
Ab Januar 2013 streben die beiden Kooperationspartner ein gemeinsames Projekt im Bereich "Klima" an. Geplant sind regelmäßige Besuche von Schülerinnen aus der 9.Klassenstufen um Methoden zur Klimaunterstützung kennenzulernen und selbst anzuwenden. Für eine finanzielle Unterstützung wurde ein Antrag in dem Wettbewerb "Bremen macht Helden 2013" gestellt.

Im Schuljahr 2013/14 besuchten zwei Klassenstufen der Oberschule am Waller Ring das UNISchullabor.
Im 1. Halbjahr kamen Schüler und Schülerinnen der Klassenstufe 8 zum Thema „Aufbau der Erde“. Hier wurd zu folgenden Bereichen gearbeitet und geforscht:

- Entwicklungsgeschichte der Erde
- Gesteinskreislauf
- Minerale züchten
- Kristallklassen
- Bestimmung von Mineralen und Gesteinen
- Erstarrungsgesteine
- Vulkane
- Vulkangesteine
- Sedimente, Sedimentgesteine
- Fossilien erkennen, bestimmen, eigene Abgüsse herstellen
- Plattentektonik

Im 2. Halbjahr kamen Schüler und Schülerinnen der Klassenstufe 9 zum Thema „Klima, Klimaentwicklung und erneuerbare Energien“. Hier wurde zu folgenden Bereichen gearbeitet und geforscht:

- Wind- und Wasserkraft als erneuerbare Energie
- Welche Herausforderung stellen die neuen Energien an unser Stromnetz
- Das Wasserstoffauto, wie funktioniert es, ist es eine realistische Alternative
- Das Klima gestern, heute und morgen