Logo Universitat Bremen
Seitenpfad:

Research Unit RECEIVER

Der größte Teil des organischen Materials in den Ozeanen wird in der sonnendurchschienenen Oberflächenschicht gebildet. Jedoch erreicht nur ein kleiner Teil dieses organischen Materials den Meeresboden, nachdem es vertikal durch die gesamte Wassersäule gesunken ist oder lateral von den flachen Kontinentalschelfen eingetragen wird. Auf dem Weg zum Meeresboden wird das organische Material biologisch umgesetzt und zu einem großen Teil abgebaut. Um die am Meeresboden stattfindenden Prozesse vollständig zu verstehen (REACTOR) und die Sedimentarchive richtig lesen zu können (RECORDER), müssen wir daher zunächst den Weg des organischen Materials durch die Wassersäule untersuchen.

Unser Ziel in RECEIVER ist es, die Mechanismen zu verstehen, die für den Umsatz, die Umlagerung, den Abbau und die Erhaltung der biogenen Partikel in der Wassersäule und am Meeresboden verantwortlich sind. Wir werden diese Prozesse beschreiben und quantifizieren sowie die daraus entstehenden Signale in den Sedimentarchiven verfolgen. Dadurch leisten wir wichtige Beiträge zu den übergeordneten Zielen des Clusters in Hinblick auf i) das Verständnis der Umsatzprozesse, die die Eigenschaften und Flüsse des biogenen Materials bestimmen und ii) die Quantifizierung der Flüsse von Kohlenstoff und anderen Elementen über die Sediment-Wasser-Grenzfläche hinweg und unter wechselnden Klimabedingungen.

 

Aufbau auf Helgoland für die Probennahme
Aufbau auf Helgoland
Feb 19, 2021

Süße Algenpartikel widerstehen hungrigen Bakterien

Eher süß als salzig: Mikroalgen im Meer produzieren jede Menge Zucker während der Algenblüten. Diese enormen Mengen an Biomasse werden normalerweise durch ...

+
R.V. Meteor
R.V. Meteor
03.07.2020

R.V. METEOR Reise M165 PASTOSI

Die For­schungs­fahrt M 165 (GPF 18-1_81) fin­det vom 3. Au­gust bis 6. Sep­tem­ber 2020 statt und führt vor die West­küs­te Afri­kas, in das ...

+