Seitenpfad:

Das Pilotprojekt "Klima-ich wandle mich!" unterstützt und begleitet Schulen bei der Implementierung von Klimabildung in der Sekundarstufe 1 nach den Prinzipien der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).

Angewandte Klimabildung

In Zusammenarbeit mit den Kooperationsschulen werden im Rahmen des Projekts Kurse und Unterrichtmaterialien nach didaktischen Kriterien erarbeitet, erprobt und evaluiert. Die Themenschwerpunkte richten sich dabei nach dem Bedarf der Schulen.

Ein Merkmal der Materialien ist es, die Schüler:innen mit den Kursen und inklusiven Unterrichtsmaterialien ohne erhobenen Zeigefinger für die Auswirkungen des Klimawandels zu sensibilisieren und zum eigenen klimaschützenden Handeln anzuregen.

Inhaltlich ergänzt werden die Unterrichtsmaterialien mit Hintergrundinformationen und Einführungen für Lehrende.

Die Inhalte der Kurse und Materialien sind

  • an den Bremer Bildungsplan angelehnt,
  • modular gestaltet und können damit ergänzend in verschiedene Unterrichtsformate wie Fachunterricht, Projektunterricht oder Projektwochen eingebunden werden.

Während der aktuellen Pilotphase des Projekts erarbeiten wir mit den Schulen vier Kurse:

KlimaKurs - Eine Reise durch die Klimazonen (Jahrgangsstufe 7)

Klima-Rallye auf dem Campus (Jahrgangsstufe 8-10)

Projektkurs "Meine Handlung zählt!" (Jahrgangsstufe 8-10)

Projektkurs "Unser Nachhaltigkeitshaus" - Bauen und Wohnen im Klima der Zukunft (Jahrgangsstufe 9-10)

Foto: MARUM, Uni Bremen; „Klima-ich wandle mich!“
Das Projekt bringt Klimabildung zum Anfassen ins Klassenzimmer.
Foto: MARUM, Universität Bremen

In drei Schuljahren (2021-2024) werden die Kurse an den vier Projektschulen in unterschiedlichen Unterrichtsformaten erprobt und anschließend evaluiert.

Langfristiges Ziel ist es, die Materialien nach einer didaktischen Überarbeitung allen Schulen und Interessierten kostenfrei zugänglich zu machen.

Austausch und Vernetzung

3. Netzwerktreffen
Foto: MARUM, Uni Bremen; „Klima-ich wandle mich!“

Netzwerktreffen

Regelmäßig stattfindende Netzwerktreffen im MARUM UNISchullabor bieten den Projektlehrer:innen die Möglichkeit des Austausches über die eigene Schule hinaus. Das Teilen von Erfahrungen zur Umsetzung von Klimabildung unterstützt dabei, Anreize für die Einbindung der Kursinhalte in den Schulen zu geben und das Projekt gemeinsam zu gestalten.

Fortbildungen und inhaltliche Begleitung

Fortbildungen und Einführungsveranstaltung als Vorbereitung für die Durchführung der Kurse stellen den Lehrenden themenbezogene und relevante Hintergrundinformationen und Wissen zur Verfügung.

Die Themen der projektbegleitenden Fortbildungen richten sich nach dem Bedarf der Kooperationsschulen und werden im Rahmen von Netzwerktreffen gemeinsam abgestimmt.

Vor der Durchführung eines Projektkurses werden den Schulen Einführungskurse angeboten, in denen die Zielsetzung, die Themen und die Materialien vorgestellt werden.

Fortbildung
Die Fortbildungen für Lehrende sind eine wichtige Grundlage der Kurse.
Foto: MARUM, Uni Bremen; „Klima-ich wandle mich!“