Logo Universitat Bremen
Seitenpfad:

MARUM-MeBo200

Kurzbeschreibung

Das MARUM-MeBo200 ist die zweite Generation des Meeresboden-Bohrgerätes MARUM-MeBo, einem robotischen Bohrgerät, das auf dem Meeresboden abgesetzt wird, um - vom Schiff aus gesteuert - Kernbohrungen durchzuführen und hochwertige Proben vom Meeresboden zu gewinnen. Es wurde vom MARUM in Zusammenarbeit mit der Firma Bauer Maschinen GmbH im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projektes entwickelt. Es wurde erstmals im Oktober 2014 in der Nordsee von dem neuen Forschungsschiff RV SONNE erfolgreich getestet. Im April 2016 konnten auf der ersten wissenschaftlichen Expedition (SO247) mit dem Bohrgerät mehr als 500 m in 12 Einsätzen gebohrt werden. Die tiefste Bohrung reichte bis 105 mbsf. MARUM-MeBo200 ist für eine Bohrtiefe von bis zu 200 m ausgelegt. Neben der Erweiterung der Magazinkapazität waren Gewichtsreduzierung, die Verbesserung der Wartungsfreundlichkeit und eine Erhöhung der Einsatztiefe auf Wassertiefen von mehr als 2000 m Schwerpunkte der Entwicklung.

MeBo200 ist in einem Transportrahmen mit CSC-Zulassung eingebaut , der als 20' Container transportiert wird. Eine optimierte Platznutzung und damit verbunden eine Erhöhung der Marschlänge von 2,35 m auf 3,5 m und die Erweiterung der Magazinkapazitäten sind wesentliche Faktoren, die eine deutlich größere Bohrtiefe gegenüber dem der ersten Generation des MARUM-MeBo ermöglichen.

Basisdaten

Transport
7 x 20" ISO Container 
Systemgewicht 110 t
Platzbedarf

Stellplätze für 4 x 20' Container

18 x 4,7 m für Aussetzsystem mit Winde

Laborplatz für Bohrlochsonden

Stauraum für Liner und Ersatzteile

Crew

9-10 Geräteführer/Techniker

 

Weiterführende Informationen zu MeBo200

Kontakt

Dr. Tim Freudenthal

Telefon: 

+49 421 218-65602

Fax:

+49 421 218-9865602

E-Mail:

Raum: 

MARUM I, 1500