Logo Universitat Bremen
 
Seitenpfad:

Lars Lindner

Doktorand_innen

Gruppe: 

Modellierung von Sedimentationsprozessen

Telefon: 

+49 421 218-65862

Fax:

+49 421-218

E-Mail:

Raum: 

MARUM II / 3050

Lars Lindner

Forschungsinteresse

  • Modellierung von geologischen Prozessen
  • Hangrutschung
  • Dynamik der Lithoshpäre
  • Mechanik von Störungen und Faltung

Kurzer Lebenslauf

seit 12/2014PhD student am MARUM, Universiät Bremen, Deutschland.

Titel: Investigation of pore pressure changes as a trigger of submarine landslides using DEM-FDM coupled model
04/2012 - 09/2014MSc. Geowissenschaften, Leibniz Universität Hannover, Deutschland.

Titel: Zweidimensionale Finite-Elemente-Modellierung von Abschiebungen mit flachen Einfallswinkel: Mechanische Ursachen und resultierende Temperaturfelder.

Schwerpunkt: Mechanik von Abschiebung, Rotation der Hauptnormalspannung, Viskosität der Unterkruste, Core Complex
10/2008 - 04/2012BSc. Geowissenschaften, Leibniz Universität Hannover, Deutschland.

Titel: Strukturanalyse der Typus Lokalität des Kellwasser Events im NW Harz.

Schwerpunkt: Strukturgeologie, Spannungsfeld, Harz

Praktikum

01/2012 - 02/2012Bewertung von geothermischen Potentialen-weltweit. Monitoring von Brunnen. GeoDienste GmbH, Hannover

Geländeerfahrung

Münchberger Gneismasse (Bayern)Kartierung von metamorphen und kristallinen Gesteinen
Höhenzug Ahlsburg (Niedersachsen)Kartierung von sedimentären Gesteinen der Trias
Salzgitter-Höhenzug (Niedersachsen)Kartierung von sedimentären Gesteinen der Trias
Nördliches Saale-Becken (Sachsen-Anhalt)Paläospannungsanalyse
Harz-TraverseGeologie des Harz
Norddeutsches BeckenAbschätzung des Kohlenwasserstoffpotentials an sedimentären Abfolgen
Quartärgeologie in DänemarkGlazitektonischer Komplex
IslandEntwicklung von MORB und Dynamik von MOR
Allgäuer KalkalpenSedimentäre und tektonische Entwicklung der nördlichen Tethys
Probennahme im Berner Oberland (Schweiz) und Kärnten (Österreich)Kollektion für thermochronologische- und kosmogene Nuklid-Analyse

Kenntnis über Präparation von Festgestein

  • Zerkleinerung des Materials mittels Backenbrecher und Scheibenmühle
  • Trennung von Korngruppen mit Schütteltisch (nass) und Magnetscheider
  • Mineralseparation mit Schwerflüssigkeit LST und Diiodmethan