Logo Universitat Bremen
Seitenpfad:

Die Universität kommt in die Stadt

14.10.2021
Mit Vorträgen, Workshops, Wissenschaftsshows, Stadtführungen, Talkrunden und der Ausstellung WARUM? DARUM. kommt die Universität ab Mitte Oktober in die Stadt. Grafik: Uni Bremen
Mit Vorträgen, Workshops, Wissenschaftsshows, Stadtführungen, Talkrunden und der Ausstellung WARUM? DARUM. kommt die Universität ab Mitte Oktober in die Stadt. Grafik: Uni Bremen

Um ihre Gründung vor 50 Jahren zu feiern, präsentiert sich die Universität Bremen im Oktober in der Innenstadt.  Vorträge, Workshops, Wissenschaftsshows, Stadtführungen und Talkrunden gehören zum Programm von „Campus City“. Alle Angebote zwischen dem 16. und 30. Oktober sind kostenfrei.

Interessierte können in die Welt der Wissenschaft und Universität an unterschiedlichen Orten eintauchen – etwa in der MARKTHALLE ACHT, der Alten Sparkassenhalle am Brill, in der Baumwollbörse Bremen, im Bürger- und Sozialzentrum Huchting, im Übersee-Museum Bremen, in der Kunsthalle, im Gerhard-Marcks-Haus und vielen weiteren Orten.

Auch das MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften der Universität Bremen beteiligt sich am Veranstaltungsprogramm: Im Übersee-Museum Bremen können Besucher:innen zu den Öffnungszeiten an einem Touch-Exponat ausgewählte internationalen Netzwerke des Wissenschaftsschwerpunkts Meeres-, Polar- und Klimaforschung erkunden. Die auf dem Touchmodul gezeigten Projekte machen deutlich, wie wichtig Interdisziplinarität und weltweite Vernetzung für erfolgreiche Forschung sind. Der Monitor bleibt auch über Campus City hinaus bis zum 14. November im Museum.

Zwei der Projekte werden in Vorträgen und einem Thementag vertieft. Prof. Ralf Bachmayer zeigt am Mittwoch, 20. Oktober, 17 Uhr, wie Tiefseetechnologien die Arbeit der Forschenden unterstützen. „Von Wellen und Wirbeln“ ist der Titel des Thementags am Freitag, 29. Oktober. Zwischen 11 und 15 Uhr präsentieren Forschende des Projekts „Energietransfers in der Atmosphäre und im Ozean“ ihre Arbeit in verschiedenen Formaten.

Eine Übersicht über alle Veranstaltungen gibt es unter https://www.uni-bremen.de/campus-city/programm. Hier können sich Interessierte auch für Veranstaltungen anmelden. Bei allen Veranstaltungen gilt die 3G-Regel.

Zusätzlich zu Campus City ist vom 15. Oktober bis zum 7. November die Ausstellung „WARUM? DARUM.“ in der Unteren Rathaushalle zu sehen. Warum ist die Universität Bremen wichtiger Bestandteil der Bremer DNA? Und wo ist sie überall zu finden? Zum 50-jährigen Bestehen wurden mehr als 50 beispielhafte Orte im ganzen Land sichtbar. Sie zeigen, wo Forschende, Lehrende und Studierende ein wichtiger Teil der Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Bildung oder Kultur sind – und wo Ideen und Kooperationen aus der Universität heraus Neues bewirkt haben. Jetzt fasst die Ausstellung in der Unteren Rathaushalle alle Orte zusammen. Öffnungszeiten der Ausstellung sind immer Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Auch hier gilt die 3G-Regel.

Weltweit vernetzt: An einem Touch-Exponat kann der Wissenschaftsschwerpunkt Meeres-, Polar- und Klimaforschung der Uni Bremen erkundet werden. Grafik: Uni Bremen/MARUM
Anmeldung zum Begleit-Programm im Übersee-Museum:

20.10., 17 Uhr: Vortrag von Prof. Ralf Bachmayer

Unterwasser-Roboter von der Küste in die Tiefsee – Erforschen, Erproben, Beobachten

29.10., 11 bis 15 Uhr Thementag „Von Wellen und Wirbeln“

11 Uhr, Vortrag von Franziska Tell (Terminänderung: Vortrag von J. Löb entfällt)

Ozean-Popcorn: Wieso winzige Lebewesen eine riesige Rolle für das Klima spielen können

12 Uhr, Vortrag von Dr. Stephan Juricke

Wetter- vs. Klimavorhersagen: Wie funktionieren sie und was sind die Unterschiede

12:30 bis 13:30 Uhr, Klimamodell-Spiel

Interaktives Spiel für Groß und Klein